«

»

Beitrag drucken

Ärger seit 10 Jahren RRB-Ried

 Joachim Jürgens, FDP-Ratsherr, Schützenstr. 84, 45699 Herten

Bürgermeister der Stadt Herten o.V.i.A.

Kurt-Schumacher-Straße 2

45699 Herten

Anfrage gem. § 15 GO-Herten

  1. Bezug, Anfrage der UWG (Herrn Urban v. 16.06.2011) und Antwort der Stadt Herten ( Anlage1)
  2. Meine informelle Anfrage v. 17.06.2020 und Ihre Antwort v. 29.07.2020
  3. Verordnung zur Selbstüberwachung von Kanalisationen und Einleitungen von Abwasser aus Kanalisationen im Mischsystem und im Trennsystem (Selbstüberwachungverordnung Kanal – SüwV Kan) vom 16. Januar 1995 (Anlage 2.)

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund wiederholter Beschwerden – nicht nur  bezüglich des Zustandes des RRB-Ried z.B. nach dem letzten Starkregenereignis vom Sonntag (09.08.2020) -, nicht nur auf die Verunreinigungen durch Toilettenrückstände einerseits und bei den derzeitigen Temperaturen auch durch Geruchsbelästigung, bitte ich  mir mitzuteilen, inwieweit die Stadt den Anforderungen der SüwVKan gefolgt ist. Ebenso bitte ich um Einsichtnahme der Protokolle gem. § 4 „Anweisung für die Selbstüberwachung“.

Der ganze Vorgang RRB-Ried ist durch Pro-Herten dokumentiert und unter http://www.pro-herten.de/?p=2037

Anfrage incl. Anlagen hier:

Mit freundlichen Grüßen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://rat.jidv.de/?p=3682

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: